INSIDE  REMBRANDT: Treffen Sie den weltbekannten Künstler in Köln

Anlässlich des 350. Todestages des weltberühmten Malers Rembrandt van Rijn eröffnet das Wallraf-Richartz-Museum in Köln eine große Sonderausstellung:

INSIDE  REMBRANDT • 1606 – 1669

„Die Schau will eine Vorstellung des Künstlers Rembrandt neben den klischeehaften Anekdoten und Bildern vermitteln. Es geht darum den Menschen Rembrandt in all seiner malerischen Vielfalt zu zeigen.“

So ist das Credo der Kuratorin Anja Sevcik, die „Inside Rembrandt“ mit großer Leidenschaft und Kenntnis gestaltet hat.

Sie eröffnet damit einen Blick auf ein wahrhaft bildgewaltiges, vielschichtiges und dramatisches Künstlerleben. Das Wallraf-Richartz-Museum erzählt gelungen vom Leben und Werk Rembrandts in mehreren Etappen.

Vom Beginn seiner Karriere in Leiden, über den künstlerischen Wettstreit mit seinem Kollegen, Rivalen und Freund Jan Lievens, dann als Leiter einer bedeutenden Werkstatt in Amsterdam, der Liebe zu seiner Frau Saskia van Uylenburgh, nach deren frühen Tod er in eine existentielle Krise stürzte, und letztendlich seinem wirtschaftlichen Bankrott.

Dazu hat das Wallraf-Richartz-Museum neben eigenen Rembrandt Werken bedeutende und hochkarätige Leihgaben aus zahlreichen, internationalen Museen für die Ausstellung gewinnen können.So zum Beispiel das Portrait einer jungen Frau mit Fächer von 1633, eine Leihgabe des „Metropolitan Museum of Art“ oder das wunderschöne Bildnis seiner Frau Saskia als „Flora“ von 1634 aus der „Eremitage“ (Sankt Petersburg).

Ein Bild das durch seine große Sinnlichkeit und Zartheit sich deutlich abhebt von den prestigeträchtigen, den Status zeigenden Gesellschaftsportraits der Reichen und Mächtigen.

„Gelehrter im Studierzimmer“ erstmalig anlässlich dieser Ausstellung ausgeliehen von der Nationalgalerie Prag.

Rembrandt war fasziniert vom Typ des weisen Gelehrten.Ein Höhepunkt dieser Kunst findet sich in diesem wenig bekannten Meisterwerk. Es zeigt den Gelehrten in einem orientalischen Gewand, in Gedanken versunken und scheinbar auf der Suche nach Antworten.

Wenig bekannt ist, daß Deutschland mehr Rembrandt Gemälde besitzt als die Niederlande. Die wichtigsten deutschen Rembrandt Museen sind die Gemäldegalerien in Berlin, Dresden und Kassel.

Insgesamt präsentiert sich die aufwändig gestaltete Schau facettenreich und bemerkenswert fand ich den von wunderschöner Barockmusik begleitete Guide der die Ausstellung akustisch perfekt ergänzt hat.

Sie haben Fragen zum Thema Portrait zeichnen lassen? Hier finden Sie alle Antworten.